Achtsamkeitsbasierte Rückfallprophylaxe bei Depression MBCT: Mindfulness Based Cognitive Therapy

Was ist MBCT?
MBCT ist ein Therapieverfahren, das entwickelt wurde, um Menschen mit ein- oder mehrfach durchlebter Depressionen eine Methode an die Hand zu geben, die das Risiko eines Rückfalls verringern kann. MBCT kombiniert die Kernelemente aus dem MBSR-Programm (Jon Kabat-Zinn) mit Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie in einem 8-wöchigen Trainingsprogramm. Das Verfahren wurde von den Professoren Zindel Segal, John Teasdale und Mark Williams entwickelt.

Durch das Üben von Achtsamkeit fördert MBCT eine bewusstere Wahrnehmung von Stimmungen, Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen, so dass Frühwarnsymptome rechtzeitig wahrgenommen und depressive Rückfälle vermieden werden können.
Neben den formalen Achtsamkeitsübungen  die im Liegen, Sitzen, Stehen  und Gehen geübt werden, um die Schulung der Achtsamkeit im Alltag zu fördern,  beinhaltet das Programm Informationen zum Thema Depressionen sowie Übungen der kognitiven Verhaltenstherapie. In den Räumen meiner Praxis biete ich das MBCT-Trainingsprogramm in Gruppen an Flyer -MBCT-Kurs 2019

Teilnahmevoraussetzungen
Der Kurs eignet sich für Menschen die akut nicht depressiv sind, aber bereits eine bis drei Episoden erlebt haben. Weitere Voraussetzungen sind ein persönliches Vorgespräch mit der Kursleiterin, die Bereitschaft zur regelmässigen Teilnahmen und zum selbständigen Üben zu Hause während der Kursdauer sowie das Verständnis der Kurssprache Schweizerdeutsch.

Aktuelle Daten
Siehe Aktuell

Kosten
Siehe Kosten

Information & Anmeldung für ein kostenloses Vorgespräch:
032 323 03 31 oder Kontakt/Kontaktformular/oder info@beratungkunz.ch